445 

Katana aus Shirasaya mit Koshirae. Die Klinge ist mit Senjyu minamoto morikuni zo non signiert und als Jyo-Jyo saku für höchste Ausführung klassifiziert. Die Klinge wurde von einem Meister poliert. Habaki: doppelt vergoldet. Klingenlänge: 70 cm, Sori: 0,8 cm, Breite des Halachi: 3,13 cm, Breite des Kissaki: 1,9 cm. Edo-Zeit, Kanbun-Zeit (1661-1673). Die Klinge ist breit und dick mit einer leichten Sori (Krümmung) und einem regelmäßigen Kissaki, der spezifisch für die Kanbun-Zeit ist. Jigane: Sehr gut gekörntes Koitame hada. Homon (Härtungslinie): Nie Deki gunome Midare und in Ha. Horimono: Boudhische Markierung auf der Klinge. Koshirae: (Scheide). Saya: Kawari nurri saya. Tsuba: Aus Eisen im Mokko-Stil, mit Arabesken graviert. Menuki: Eingravierte Blume in Shakudo. Fuchikashira: Mit Silber und Kupfer gravierte Blumenmotive. Die Klinge ist von hoher Masterpiece-Qualität, das Jigane ist schön mit einem auffallend glänzenden und klaren Hamon (Härtungslinie). Mit Scheide zur Aufbewahrung. _x000D_ Published: fukunaga suiken 1965. _x000D_ Origami Dokument NBTHK Tokubetsu hozon: Außergewöhnlich erhaltenswert.

Lieferung

Standort des Objekts :
Belgien - B-1180 - bruxelles

Die Lieferung ist optional.

Sie können sich für das Lieferunternehmen Ihrer Wahl entscheiden.

Informationen zur Auktion

bruxelles, Belgien

Ergebnisse ansehen