67 

Enkolpion aus Bergkristall mit einer eingravierten christlichen Szene. Das Medaillon besteht aus zwei Bergkristalllinsen, von denen eine mit einer Intaglio-Gravur versehen ist, und die durch eine Goldfassung zusammengehalten werden. Szenen aus der Kindheit Christi im unteren Register: Taufe durch Johannes den Täufer rechts, Jungfrau mit Kind links. In der Mitte der bärtige, gekrönte Zeus-Serapis mit zwei Erzengeln mit Schwertern zu beiden Seiten. Darüber die Sonne und der Mond. Zeus-Serapis stellt hier den wiederauferstandenen Christus dar. Ein besonders seltenes Beispiel für Synchetismus, bei dem das Heidentum versuchte, Elemente des umgebenden Christentums zu integrieren. 3. Jahrhundert H: 5,4 - L: 3,7 cm. Gewicht des Kolpions: 43 g. - Gewicht der Goldkette: 15,9 g. Herkunft: Sammlung des Grafen von Puytison. Vom derzeitigen Besitzer 1989 erworben. (hintere Platte beschädigt)

Das Los wurde versteigert. Ergebnisse ansehen