294 

Runde Tischuhr mit Stundenschlag, Deutschland, um 1600. 24-Stunden-Zifferblatt in zwei Skalen, die für die Stunden I bis XII mit römischen Ziffern, die für die Stunden 13 bis 24 mit arabischen Ziffern, beide von Taststücken umgeben, fein gravierte Mitte mit drei formalisierten Laubkreisen (Mittelplatte ersetzt), ein einzelner eiserner Zeiger (später); eisernes Uhrwerk (24 Stunden Gangdauer) mit vergoldeten Messingfederhäusern (eines ersetzt), vergoldete Spindel mit Darmsaiten, Spindelhemmung mit Folio (erneuert, ebenso der Hahn), Regulierung durch Hebel, stark vergoldete Messingstützen, Schlagwerk auf Timbre; vergoldetes Gehäuse mit zwei Ebenen, die untere durchbrochen mit einem Dekor aus symmetrisch aus Vasen austretendem Blattwerk, die obere Ebene graviert mit einem manieristischen Dekor aus Kartuschen und Kompositionen aus Blumen und Blattwerk, Basisplatine ersetzt. D. 10.9cm. H. 8.3cm.

Das Los wurde versteigert. Ergebnisse ansehen